Hotels in Szeged

2 empfohlene Unterkünfte in Szeged

szeged hotels

Einige Worte über Szeged

szeged city Szeged ist nicht nur die sonnigste Stadt Ungarns (bis zu 2100 Sonnenstunden im Jahr), sondern gewissermaßen die lebhafteste, dank einer großen Universität. Sie ist auch die Stadt des Paprikas, der Salami und der würzigen roten Fischsuppe "halászlé". Die Fische stammen aus der Tisza (Theiß), dem Fluss, der 1879 der Stadt einen Vorgeschmack an Sintflut gab, als er die Ufer überschritt und den Großteil der Innenstadt zerstörte.
Unter Bela IV. wurde Szeged Königliche Freistadt (13. Jh.) - dann folgten 120 Jahre Türkenherrschaft.


town hall Stadtzentrum und einer der schönsten Plätze Ungarns ist der große Széchenyi tér mit dem wunderschönen Rathaus. Im Déry Haus befindet sich eine Dauerausstellung mit Werken des Graphikers János Kass (Eingang Vár utca 7). Ende Juli bis Mitte August finden hier in Südostungarn die "Szegeder Freilichtspiele"statt. Ihre Besonderheit sind Aufführungen auf dem Marktplatz, vor der eindrucksvollen Kulisse des Doms und des Demetrius-Turms.
Der Demetriusturm gehörte zu einer Kirche aus dem 13. Jahrhundert - 1931 richtete man ein Nationales Pantheon mit Darstellungen berühmter Persönlichkeiten aus Ungarns Kultur und Geschichte - in Reliefs und Plastiken - ein. Die populären Figuren der Musikuhr erscheinen nach dem mittäglichen Glockenläuten. Aber auch Orgelkonzerte, Ausstellungen etc. werden angeboten.

szegedi dóm Gegenüber des Doms liegen das Bischöfliche Palais und die Universität, am Nordende des Domplatzes steht die serbisch-orthodoxe Kirche (1773-1778) mit schöner von Jován Popovics aus Birnenholz geschnitzter Ikonostase (mit 80 Ikonen). 1883 wurde das neobarocke Nationaltheater (Deák Ferenc utca 12) errichtet.

Der Kárász tér erinnert an die ungarische Unabhängigkeitsbewegung - vom Balkon des Kárász-Hauses am Klauzál tér hielt Lajos Kossuth 1849 seine letzte Rede in Ungarn, bevor er ins Exil ging. Der Reök-Palast bezaubert durch seine naturalistische Wasserlilienromantik (Tisza Lajos körút 56) . Ein weiterer schöner Platz der Beachtung verdient ist der Dóm tér, mit der imposanten neoromanischen, von Doppeltürmen flankierten Votivkirche - heute Wahrzeichen der Stadt (zweitgrößte Orgel Europas - 10.180 Pfeifen).

klauzal square Das Ferenc-Móra-Museum (Roosevelt tér 1-3) zeigt Exponate zu den Themen Archaeologische Funde aus der Awarenzeit, Bildende Kunst, Naturwissenschaften, Apotheken, Volkskunst des Komitats Csongrád sowie eine Gedenkausstellung für den großen ungarischen Schriftsteller und Museumsdirektor Ferenc Móra (1879-1934).
Die stadtgeschichtliche Sammlung des Burgmuseum-Lapidariums (Várkert) ist im einzigen erhaltenen Teil der 1882 abgetragenen Szegeder Burg untergebracht. Die Betriebshistorische Schau der Salamifabrik (Felsõ-Tiszapart 10) veranschaulicht den gesamten Fertigungsvorgang der beliebten Dauerwurst in der Firma Pick. die Historische Wasserwirtschaft-Gedenkstätte (Deichwärterhaus an der Maros-Muendung) präsentiert Geschichte und Utensilien des Hochwasserschutzes. Die Windmühle (Szeged-Kiskundorozsma) ist eine der letzten ihrer Art in der Tiefebene.

main square Im südlichen Stadtteil befindet sich die kunsthistorisch bedeutendste christliche Kirche und zwar der Alsóváros templom/Unterstädtische Kirche - das Kircheninnere ist überwiegend barock geprägt. Das 1718-51 erbaute Ordenshaus beherbergt ein kirchengeschichtliches Museum. Die Oberstädtische Kirche / Felsõváros mit Kloster befindet sich in der Munkácsy Mihály utca 7.
Das Viertel rund um die Arany Janos utca ist als botanische Kuriosität von ostasiatischen Ginkgos begrünt, am gegenüberliegenden Ufer in Újváros (Neustadt) wurde ein Botansicher Garten / Botanikus kert gegründet. Sehenswert sind die Planetarien exotischer Pflanzen, der Rosengarten und das Arboretum. Am anderen Theiß-Ufer gibt es ein Thermalschwimmbecken (Újszeged = Neuszeged) wo in Csárdas köstliche Spezialitäten wie Aal-Poerkoelt oder gebackener Wels, angeboten werden.


szegedi synagogue Der ersten Synagoge von 1803 folgte 1843 der klassizistische Bau der heutigen Alten Synagoge. Der mächtige Kuppelbau der Neuen Synagoge- nach Entwürfen von Lipód Baumhorn - (Hajnóczy/ Ecke Gutenberg u.) im maurisch geprägten Jugendstil ist eines der schönsten jüdischen Gotteshäuser Europas. Ihre feierliche Atmosphäre beruht auf den Weiß-Gold-Blau-Tönen der Verzierungen und Fenster sowie der herrlichen, das Universum darstellenden Glaskuppel.

Die größte Kirche der Tiefebene war im Mittelalter die spätgotische Szegediner Klosterkirche der unteren Stadt (Kirche Maria Schnee) am Mátyás-Platz, deren Gnadenbild eine Kopie der weltberühmten Tschenstochauer Mutter Gottes ist. In der ehrwürdigen Virág-Konditorei (Klauzál tér 1) trifft man sich zu sommerlichen Gesprächen, Veranstaltungen und Vorführungen

szegedi egyetem Die Universität Szeged (Szegedi Tudományegyetem) ist eine der größten Universitäten in Ungarn. Sie hat ihren Sitz in Szeged und wurde 1872 in Klausenburg (ungarisch Kolozsvár) gegründet. Die SZTE besteht zurzeit aus zwölf Fakultäten.

LAGE DEN HOTELS IN SZEGED AUF DER KARTE!


Hotels in Szeged

Hotel Tisza Szeged, Szeged

Hotel Tisza Szeged

3-sterniges Hotel in Szeged, 180 Km von Budapest.
Anzahl den Zimmer: 84
 air-conditioned hotel  Klimatisierte Unterkunft
In einem historischen Gebäude aus dem Jahr 1885 bietet Ihnen das elegante Tisza Hotel klimatisierte Zimmer mit kostenfreiem WLAN, einem Minikühlschrank und Kabel-TV. Sie wohnen direkt am Széchenyi-Platz, dem Hauptplatz von Szeged.
Novotel Szeged, Szeged

Novotel Szeged

4-sterniges Hotel in Szeged, 180 Km von Budapest.
Anzahl den Zimmer: 136
 air-conditioned hotel  Klimatisierte Unterkunft
Zentral im schönsten Teil von Szeged und am Ufer der Theiß gelegen erwartet Sie dieses Hotel 2 km von der Kathedrale von Szeged entfernt.

Landeskarte von Szeged mit Hotels


Hotelpreise vergleichen! Wählen Sie aus den besten Unterkunftsangebote!